Club Academy - Das Fort- und Weiterbildungsangebot für Clubbetreiber*innen und Veranstaler*innen.

Du bist zur Zeit nicht eingeloggt. Hier kannst du dich einloggen oder dir einen Account erstellen!

Scheinselbstständigkeit

Musikclubs und Veranstalter beschäftigen häufig Selbstständige, wie beispielsweise Türsteher*innen, Ton- und Lichttechniker*innen oder Grafiker*innen – ohne dabei die Gefahr der Scheinselbständigkeit vollständig im Blick zu haben.

Von einer Scheinselbstständigkeit sprechen die Behörden, wenn Selbstständige arbeitnehmergleiche Tätigkeiten weisungsgebunden ausführen und stark in die Arbeitsorganisation ihres Auftraggebers integriert sind. Wird eine abhängige Beschäftigung bei einem Selbstständigen festgestellt, hat dies fatale rechtliche und finanzielle Folgen auf den Ebenen der Sozialversicherung und der Lohnsteuer. Im schlimmsten Fall drohen Entzug der Gewerbeerlaubnis und strafrechtliche Konsequenzen.

Dieser Workshop widmet sich den aktuellen Fragen und Problemen rund um das Thema Scheinselbstständigkeit. Die Referentinnen zeigen auf, wann eine Scheinselbständigkeit vorliegt, wie sie vermieden werden kann, wie sich das Unternehmen bestmöglich schützt und was es bei einer Vor-Ort-Prüfung durch den Zoll zu berücksichtigen gilt. Die Maßnahmen reichen von der Vertragsgestaltung bis zur praktischen Ausführung.

Sabine Boldt (Personalfachkauffrau) und Sarah Bruns (Rechtsanwältin für Arbeitsrecht) beraten ihre Mandanten auf den Gebieten des Sozialversicherungs- und des Arbeitsrechts. Sie begleiten Sozialversicherungs- und Lohnsteuer-Außenprüfungen und helfen schon im Vorfeld, Schäden von ihren Mandanten abzuwenden. Beide Referentinnen legen in ihrem Vortrag großen Wert auf Praxisnähe und freuen sich darauf, konkrete Fragen aus dem Teilnehmerkreis zu beantworten.

  • Datum und Uhrzeit:
    Montag, 25. November 2019, 18:00 bis 19:30
  • Ort:
    Büro des Clubkombinats - Kastanienallee 9, 20359 Hamburg
  • Teilnahmegebühr:
  • kostenlos / 50 Euro*

  • * Für die Mitglieder im Clubkombinat ist jeweils ein Platz im Workshop gebührenfrei. Freiwillige Spenden an die Clubstiftung sind wilkommen. Für weitere Teilnehmer*innen und Nicht-Mitglieder erheben wir eine Teilnahmegebühr von 50 Euro.

  • Referent*in:
    Sabine Boldt, Personalfachkauffrau, Steuerfachangestellte
    Sarah Bruns, Rechtsanwältin, Expertin für Arbeitsrecht